Warning: A non-numeric value encountered in /mnt/web220/e2/12/5468512/htdocs/WordPress_03/wp-content/themes/di-basis/functions.php on line 5467
Seite auswählen

Thomas Friebe ist bekannt aus:

 

Das sagen Tester und Teilnehmer:

Lieber Thomas, Dein Online Seminar „ENDLICH LampenfieberFREI“ hat mich total begeistert. In Vorbereitung auf eine Präsentation suchte ich nach professioneller Unterstützung und stieß auf Deinen Kurs. Etwas Besseres hätte mir nicht passieren können. Dein Kurs hat mich komplett abgeholt, da er alles umfasst, was es braucht um selbstsicher und kompetent vortragen zu können. Ich spreche hier gern meine absolute Empfehlung aus.

Vielen Dank für diese professionelle Unterstützung und herzliche Grüße

Jane Cremer


Mit den genialen Methoden & Übungen von Thomas Friebe lässt sich Lampenfieber leicht überwinden – echte Top-Tipps für den Erfolg auf der Bühne, in den Medien oder bei Vorträgen in der Firma.

Patrick Lynen (bekannt aus ARD, RTL, WDR, VOX, SWR3)


Der Lampenfieber-Kurs von Thomas Friebe ist ein echter Geheimtipp: Thomas sprüht dermaßen vor Energie, Humor und Zuversicht, dass ich gar nicht anders kann als zu spüren, dass ich meinen Auftritt meistern werde. Dazu gibt es eine Vielzahl an wirksamen Techniken und Übungen wie angeleitete Visualisierungen und Atemübungen. Danke!

Christopher End

Systemischer Coach


Holger Backwinkel, Experte für Effektivität im Business


In meiner fast 20jährigen Coachingpraxis ist Lampenfieber als eines der häufigsten Themen aufgetaucht. Für viele Menschen bedeutet das, immer in der 2. Reihe zu bleiben. Thomas Friebe bietet mit seinem fundierten Videokurs eine tolle Möglichkeit für Menschen mit Lampenfieber, beruflich endlich den Schritt nach vorne zu machen.

Andreas Seitz, Geschäftsführer Be in touch GmbH


Lampenfieber schnell und nachhaltig überwinden!

Hocheffektiver Online-Videokurs

Bei dir steht eine Präsentation, ein Vortrag oder ein Auftritt an? Vor Dir liegt eine Prüfung, ein Vorspielen oder ein Vorstellungsgespräch?

Du hast alles gelernt, geübt und bist sehr gut vorbereitet. Vielleicht hast Du Deine Präsentation mit Powerpoint oder Keynote perfekt ausgearbeitet? Du hast alles drauf und weißt auch was, und wie du es sagen willst, aber du ahnst auch, dass Dich Dein Lampenfieber schon Tage vorher quälen wird?

Und so kommt es dann auch: Langsam steigt bei Dir die innere Unruhe. Nervosität macht sich breit und gelegentlich überfällt Dich ein Gefühl der Angst. Schlafstörungen und wenn’s hart kommt sogar sowas wie Angstzustände und leichte Panikattacken kündigen sich an. Wie kannst Du Dein Lampenfieber überwinden?

Du suchst ein Mittel gegen die Aufregung? Ein Mittel gegen Nervosität? Du musst Dein Lampenfieber bekämpfen, aber wie?

Vielleicht hast Du auch schon ein paar Lampenfieber- Tipps bei Freunden oder Kollegen gesammelt? Vielleicht hast Du auch schon Rhetorik- Bücher gelesen oder versucht Dir auf Youtube Hilfe bei Prüfungsangst zu holen? Was hilft gegen all diese unangenehmen Symptome?

Viele Menschen versuchen ihre Versagensangst mit Hausmitteln gegen Angst, mit pflanzlichen Mitteln gegen innere Unruhe oder sogar mit Tabletten oder Medikamenten gegen Aufregung zu besiegen und fühlen sich doch oft näher am Burnout oder an der Depression, als dass es ihnen Linderung verschafft.

Du suchst etwas, das Dir nachhaltig gegen die Anspannung hilft, aber Du hast noch nicht das Richtige gefunden? Etwas was Dir Entspannung verschafft, damit du diese dämliche Aufregung in den Griff kriegst!

So langsam wird Dir klar, dass Du echte Hilfe brauchst. Du brauchst einen Coach oder Trainer! Aber wo findest man einen guten Lehrer? Was wird das kosten? Wie lange wird das dauern?

Du kannst Dich entspannen, denn diese Fragen kann ich Dir beantworten:

Zunächst: Ich bin absolut sicher! Du kannst Deine Ängste innerhalb kürzester Zeit überwinden, Dein Lampenfieber abbauen und frei und sicher vor anderen auftreten und sprechen. Und dazu brauchst Du nicht mal Tabletten, Medikamente oder Hypnose gegen Deine Schweißausbrüche, Magenschmerzen, weiche Knie und den Kloß im Hals..

Wie Du das schaffst?

Durch diesen hocheffektiven Online- Coaching- Kurs wirst Du ENDLICH LampenfieberFREI! In 17 aufeinander aufbauenden Kurseinheiten lernst Du ganz konkret Aufregung, Nervosität, Angst, Stress, Panikattacken und innere Unruhe zu überwinden und Dein Selbstbewusstsein zu stärken.

Zudem lernst Du, wie Du Deine Atmung, Deine Körpersprache und Deine Stimme einsetzt um sicher und überzeugend aufzutreten. Du bekommst ganz konkrete Anleitungen, die Du leicht nachmachen und üben kannst. Du erhältst viele Tipps und erfährst viele Tricks, wie Du Deine Auftrittsängste überwindest, damit Du Deine Präsentation, Deinen Vortrag, Deine Prüfung oder Deinen Auftritt gelassen und mit Spaß und Freude über die Bühne bringst.

Für wen dieser Kurs ist?

Für alle, die Präsentieren oder Vortragen müssen:

  • Berufstätige in leitender Position
  • Mitarbeiter mit Kundenkontakt
  • Beschäftigte mit Personalverantwortung
  • Vertriebsmitarbeiter
  • Selbstständige und Unternehmer
  • Freiberufler
  • Führungskräfte
  • Mitglieder der Geschäftsleitung
  • Schüler und Studenten
  • Musiker und Schauspieler
  • Politiker
  • Redner und Speaker
  • Prominente, die vor Kamera und Mikrofon bestehen müssen
  • Alle, die sicher und souverän Auftreten wollen
  • Alle, die Ihre Prüfungen und Herausforderungen mit Bravour bestehen wollen

Also, worauf wartest Du? Bestell Dir jetzt hier den Zugang zum Kurs!

Selbstlernkurs mit 20 intensiven Coachingeinheiten (17 Mitmachvideos, 3 Audioanleitungen als MP3, PDF-Workbook zum Download) Zeitlicher Umfang: Über 2 Stunden Video und 47 Minuten Audioübungen.

Paketpreis: 197,00 € inkl. 19% MwSt.


 

Wichtige Tipps gegen die häufigsten Symptome von Lampenfieber:

 

Zittern

Mit geeigneten Übungen im Vorfeld solltest du in der Lage sein, ruhig und gelassen aufzutreten. Es gibt einige sehr wirksame Methoden in diesem Kurs, Unruhe und Aufregung in den Griff zu kriegen. Ohne geeignete Vorbereitung leiden viele Menschen darunter, dass sie in Auftrittssituationen förmlich vibrieren. Der Stress führt zur erhöhten Muskelaktivität, was natürlich besonders bei den Händen unangenehm auffallen kann. Wer möchte schon, dass andere wahrnehmen, dass die Hände beim Zeigen oder Greifen zittern? Das wirkt wenig souverän und verunsichert Dich und Deine Zuschauer.

Ohne entsprechende Übungen bleibt Dir nichts anderes übrig, deinen Händen etwas zu tun zu geben. Bewege deine Hände, unterstreiche das Gesagte mit Gesten, zeige auf dein Flip-Chart oder auf das Beamerbild.

Vielen ist es angenehm beim Vortrag etwas in der Hand zu haben, an dem sie sich festhalten können. Vielleicht verwendest Du ein paar Moderationskarten, auch wenn du die inhaltlich vielleicht gar nicht brauchst. Verwende dann aber bitte kleine Moderationskarten aus Pappe, so etwa in der Größe DIN A6, denn bei ganzen DIN A4 Bögen aus dem Drucker ist das Zittern eher deutlicher zu sehen. Auch ein Filzschreiber oder ein Mikrofon beschäftigt die Hände und können halt geben.

Musiker haben es da in der Regel etwas einfacher, denn sie haben ihr Instrument, an dem sie sich festhalten können. Allerdings kann das Zittern da natürlich hinderlich für die Performance sein. Auch hier empfehle ich die Übungen im Vorfeld, damit die Nervosität gar nicht erst aufkommt.

Ich weiß von einigen Rednern, dass sie ihren Fingern gerne etwas zu tun geben. Die tragen so eine Art Handschmeichler in der Tasche, den sie vor allen Dingen vor dem Auftritt benutzen.

Wenn du unter zittrigen Händen leidest, erspare dir selber Situationen in denen das sicher auffallen wird. Bereite deinen Auftritt so vor, dass du auf der Bühne keine knifflige Verpackung öffnen, keine filigranen Zeichnungen anfertigen und keine zarten Bewegungen mit den Fingern vorführen musst.

Ach ja, es ist übrigens keine Lösung die Hände in die Hosentaschen zu stecken. Das sendet fatale körpersprachliche Signale. Dann wird Vortrag möglicherweise allein deshalb schon nicht so gut ankommen.

 

Herzrasen

Dieses Symptom ist im Prinzip eng verwandt, mit dem was ich im vorhergehenden Absatz beschrieben habe. Auch dies ist im Prinzip eine erhöhte Muskelaktivität, die durch Stress verursacht wird. Im Kurs lernst du ganz hervorragende Entspannungs- und Beruhigungsübungen, durch die du sicher, souverän und gelassen auftreten wirst. Aufkommende Panik, kannst du ganz hervorragend mithilfe Deiner Atmung beeinflussen. Es ist erstaunlicherweise so, dass nicht nur dein Stresslevel deine Atmung beeinflusst, sondern auch umgekehrt: Deine Atmung beeinflusst dein Stresslevel. Dazu gibt es hervorragende Techniken, die man gar nicht genug wertschätzen kann. Atme tief in den Bauch, halte die Luft ein paar Sekunden und atme sehr langsam durch die Nase wieder aus. Wie das genau geht, erkläre ich im Kurs.

 

Schweißausbrüche

Einige Menschen schwitzen mehr als andere, das ist ganz natürlich. Das gilt erst recht in Stresssituationen. Mir persönlich ist kein Mittel gegen vermehrtes Schwitzen bekannt, dennoch kannst du einiges tun um zumindest die unangenehmen Begleiterscheinungen zu mindern.

Überlege dir, was du zum Auftritt anziehen willst. Vielleicht wählst du Kleidungsstücke, die etwas leichter, locker und luftiger sind. Vielleicht auch solche, die nicht ganz hauteng anliegen und auch nicht allzu warm sind. Im Zweifelsfall verzichtest du vielleicht auf ein Unterhemd, obwohl sich bei Herren durchaus ein T-Shirt unter dem Hemd empfehlen kann. Ein T-Shirt nimmt schon einmal einen großen Teil des Achselschweißes auf, bevor er sich auf dem Hemd abzeichnen kann.

Ohne Unterhemd ist es vielleicht etwas frischer, aber wenn es das Schwitzen mindert, hilft es Dir vielleicht. Du kannst dich ja nach deinem Vortrag wieder umziehen.

Schauspieler und Musiker kennen ja ohnehin noch die zusätzliche Hitzeeinwirkung von Scheinwerfern, obwohl sich da in den letzten Jahren durch den Einsatz der LED Technik schon viel verbessert hat.

Deine Kleidung sollte möglichst wenig Kunstfaser enthalten. Auch darin schwitzt man eher, als in Baumwollbekleidung. Wähle helle Farben, darin sieht man etwaige Schweißflecken nicht so sehr.

Wenn du weißt, dass du in solchen Situationen zum Schwitzen neigst, nimm dir vielleicht eine zweite Bluse oder ein zweites Hemd mit. Dann kannst Du Dich nach der Veranstaltung auf der Toilette einfach umziehen.

 

Trockener Mund

Für Redner sollte immer ein Glas Wasser bereitstehen, denn wer viel spricht muss darauf achten, dass der Mund stets gut befeuchtet ist. Achte also darauf, dass Wasser bereitsteht und Sorge ansonsten schon vor deinem Auftritt selbst dafür. Wähle stilles Wasser und vermeide Kaffee, Softdrinks und Limonaden, denn du möchtest ja sicher nicht, dass du aufstoßen musst wenn du gerade sprichst.

Wenn du aufgeregt bist, produzierst du weniger Speichel. Achte deshalb darauf, dass du auch vor deinem Auftritt schon genügend Wasser trinkst, damit der Wasserhaushalt deines Körpers stimmt. Und vergiss bei der ganzen Aufregung auch nicht zu trinken, während du auf deinen Auftritt wartest. Falls du nach der Mittagspause sprichst, vermeide scharfe und salzige Gerichte.

Einige Menschen atmen sogar eher durch den Mund, wenn sie aufgeregt sind. Beobachte Dich daraufhin und versuche durch die Nase zu atmen. Auch damit vermindert du einen trockenen Mund.

Oft folgt dem trockenen Mund auch ein Gefühl der Heiserkeit. Dagegen hilft es, warmes Wasser zu trinken oder auch Tee mit einem kleinem bisschen Honig zu nehmen. In der Apotheke gibt es sehr gute Pastillen gegen Heiserkeit, die ich empfehlen kann.

Es spricht nichts dagegen, vor dem Auftritt saure Bonbons oder Kaugummis zu verwenden. Beides regt die Speichelproduktion an und kann helfen, wenn man einen trockenen Mund hat. Du solltest Dir allerdings vorher überlegen, wo Du den Kaugummi lässt, wenn du mit deiner Performance startest.

Ich freue mich, wenn Dir diese Tipps helfen können. Wenn Du noch mehr Hilfe brauchen kannst, bestell Dir jetzt hier den Zugang zum Kurs!

Selbstlernkurs mit 20 intensiven Coachingeinheiten (17 Mitmachvideos, 3 Audioanleitungen als MP3, PDF-Workbook zum Download) Zeitlicher Umfang: Über 2 Stunden Video und 47 Minuten Audioübungen.

Paketpreis: 197,00 € inkl. 19% MwSt.